AN EINES SOMMERS FRÜHEM ENDE

2017
AN EINES SOMMERS FRÜHEM ENDE

Gedichte von Hans-Eckardt Wenzel und Originalgrafiken von Johannes Heisig im Dialog, Edition des Leipziger Bibliophilenabends, herausgegeben von Michael Hametner

 


 

 

 

SELBST UND ANDERE

2016 Johannes Heisig
SELBST UND ANDERE

Ein Porträtkatalog mit Arbeiten von Johannes Heisig und mit Texten von Johannes Heisig, Linda Reisch, Stefania Canali und Peter Femfert. Herausgegeben von DIE GALERIE

 


 

 

BUSY_140328-001

Aufzeichnung einer Performance September / Oktober 2011 im SEZ Berlin, Texte von Ted Hughes ”€žAus dem Leben und den Gesägen der Krähe” vorgetragen von Wolfgang Krause Zwieback mit Kompositionen von und mit Henning Lohner sowie mit Bildern von Johannes Heisig während seiner Ausstellung im SEZ Berlin.
Die DVD erhalten Sie hier
(Weiterleitung zu matrosenblau.de)


 

 

Johannes Heisig, 2012,
Ausstellungskatalog
 
zu beziehen über DIE GALERIE,
Frankfurt am Main,

Katalog-JoH-Gluecksucher

 

ISBN 978-3-925782-75-6

 

Preis: 22,00 €


 

 

 

AUGENSCHEINLICH

 

Cover-augenscheinlich

 

Zur Ansicht des Kataloges benötigen Sie den kostenlosen
PDF-Reader.


 

 

 

BEFORE US STANDS YESTERDAY

2011 Johannes Heisig
BEFORE US STANDS YESTERDAY -  zu Ted Hughes KRÄHE

Katalog mit 27 Arbeiten von Johannes Heisig. Beiträge zu einer interdisziplinären Begegnung mit Wolfgang Krause Zwieback und Henning Lohner im Rahmen einer performativen Lesung aus den Gedichten im Sport- und Erholungszentrum Berlin Friedrichshain (SEZ) am 27. und 28.08.2011. Herausgegeben von galerie son
e Erwe

 


 

 

 

ÜBERGÄNGE

2011 Johannes Heisig
ÜBERGÄNGE

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung an drei Orten in Berlin: im Willy-Brandt-Haus DIE STADT gemeinsam mit Fotografien von Günter Bersch, in der galerie son MALGRÜNDE und im ehemaligen Sport- und Erholungszentrum Berlin Friedrichshain (SEZ) BEFORE US STANDS YESTERDAY. Dieser Katalog erscheit zu DIE STADT und MALGRÜNDE. Er dokumentiert die Erweiterung der Werkgruppe „es war einmal“ von 2008. Herausgegeben von Freundeskreis Willy-Brandt-Haus und galerie son.

 


 

 

 

DAS GESPRÄCH MIT EINER FORELLE IST SCHON WAS WERT

Zur Buchmesse Leipzig im März erscheint in der EDITION CORNELIUS im Projekte Verlag Halle/S. das Buch 'Das Gespräch mit einer Forelle ist schon was wert / Geschichten aus dem Tierreich'.  In mehr als 40 Texten hat Hermann Glaser seine Gespräche mit den Tieren, die er in Haus und Garten antraf, aufgezeichnet. Etwa ebenso viele Bilder hat Johannes Heisig dem Buch beigegeben. Eine Auswahl davon finden Sie hier>>

Katze-V


 

 

 

GEDICHTE

Der 34. Band der "Graphischen Bücher" des Verlages
Faber & Faber Leipzig, erschienen im Oktober 2008, ist wie die anderen Bücher der Reihe eine einmalig limitierte Ausgabe von 999 signierten Exemplaren. Zugrunde liegt Trakls Lyrik im Text der Erstfassung, erschienen im Mai 1913 im Kurt Wolff Verlag Leipzig. Ausgestattet ist das Buch mit zehn Zeichnungen und vier Originallithografien von Johannes Heisig.

Buchtitel Trakl

 

 

Erhältlich über den Verlag www.faberundfaber.de

 ISBN 978-3-86730-079-7


 

 

 

ES WAR EINMAL

Der Hardcover-Katalog wird von der Galerie Son Berlin herausgegeben und ist zur Ausstellung „Es war einmal“ im Abgeordnetenhaus von Berlin 2008 erschienen. Er umfasst farbige Reproduktionen aller 18 Exponate. Texte von Marina Farschid und Mihyun Son sowie ein Grußwort von Walter Momper, Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, sind zweisprachig in deutsch und englisch publiziert.

es_war_einmal_kl

 

 

Zum Preis von € 15,00 ist er über die Galerie Son
 (www.galerie-son.com/index.html) erhältlich.

 


 

 

Heisig_001Heisig_002Heisig_006Heisig_007Heisig_011

Diesen so bedeutenden Text-„Steinbruch“ abendländischer Philosophie zu „bebildern“ schien mir zunächst ebenso vermessen wie überflüssig. Nicht so dem Verleger Michael Faber, der mit dem nötigen sanften Druck agierte und offensichtlich einen persönlichen Traum verwirklichen wollte. Ich bin letztlich froh, dass er mich dafür instrumentalisierte, denn auf beinahe geheimnisvolle Weise erwies sich die Welt Pascals als Quelle für meine Bilderwelt. Es entstanden 43 farbige Blätter (Mischtechniken auf Papier), von denen 33 im Buch reproduziert sind.

Blaise Pascal (1623–1662), der große französische Schriftsteller, Philosoph und Mathematiker, fasziniert durch die Schärfe seines Denkens und stellt einmal gewonnene Erkenntnisse immer wieder in Frage. Seine Gedanken sind tief und suchen nach dem Besonderen, das die Menschen auszeichnet. Er gibt uns eine Idee von der Unvollkommenheit der Menschheit und von dem Traum, sie zu verändern. »Man glaubt, die Tasten einer gewöhnlichen Orgel anzuschlagen, wenn man die Tasten des Menschen anschlägt. Er ist zwar eine Orgel, doch sie ist seltsam, wandelbar und veränderlich.«
(Klappentext)
 

Schuber_Blaise Pascal_Gedanken

Erhältlich ist das Buch beim Verlag Faber und Faber Leipzig bzw. über http://www.faberundfaber.de

 


 

 

Friedrich Schiller
Der Verbrecher aus verlorener Ehre

"Der Verbrecher aus verlorener Ehre" von Friedrich Schiller wird vom Verlag Katzengrabenpresse Berlin Köpenick in einer einmaligen und limitierten Auflage von 999 Exemplaren herausgegeben. Das Buch wurde von Johannes Heisig illustriert. Die Nummern 001 bis 099 beinhalten sechs Originallithografien und eine Vorzugsgrafik (Lithografie), die Exemplare 100 bis 999 wurden im Offsetdruck hergestellt. Der gedruckte Text rekonstruiert in vielen Aspekten liebevoll die Gestalt der Erstveröffentlichung von 1792.              

Der Verbrecher aus verlorener Ehre

 

 

www.katzengraben-presse.de

ISBN 3 – 910178 – 44 – 8 


 

DAS GELLIEHÄUSER ALTARBILD

Johannes Heisig
Das Gelliehäuser Altarbild

Eine Dokumentation über die Entstehung des Altarbildes von Johannes Heisig für die ev.-luth. Kirche zu Gelliehausen 2001/2002 mit der Reproduktion des Bildes und aller Vorarbeiten sowie einem umfänglichen Fotoessay des namhaften Fotografen Günter Bersch.

Katalog Das Gelliehäuser Altarbild

 

 

96 Seiten, zahlreiche Abbildungen
G.Braun Buchverlag Karlsruhe 2003
Preis: 19,80 €

ISBN 3-7650-8295-3


 

AUS DER NEUEN WELT

Johannes Heisig
Aus der neuen Welt
Bilder seit 1989

Der Katalog zeigt in 78 Farbabbildungen einen repräsentativen Querschnitt durch das malerische Schaffens Heisigs in den Jahren 1989 bis 2003. Dr. Jürgen Schilling vermittelt in seinem Beitrag Zu neuen Bildern von Johannes Heisig die Sicht des Kunsthistorikers. Illona Rühmann nähert sich essyistisch der Person des Künstlers.
Detaillierte Verzeichnisse liefern unverzichtbare Fakten.

Katalog Aus der neuen Welt

 

 

78 Farbabbildungen
Preis: 15,00 €

ISBN 3-00-013049-7


 

JOHANNES HEISIG

Johannes Heisig

1996 gab die Galerie tammen und busch Berlin diesen Hardcover-Band als Zwischenbilanz des Werkes von Johannes Heisig heraus. Der großformatige Katalog beleuchtet mit über 100 farbigen und zahlreichen schwarzwei§en Abbildungen die wechselvollen Jahre zwischen 1985 bis 1996.
In einem Gespräch mit Ulrich Roloff-Momin und dem Galeristen Werner Tammen berichtet Johannes Heisig aufschlußreich über einen bis heute totgeschwiegenen Entwicklungsabschnitt der Dresdner Kunstakademie:
die Zeit, in der er der Hochschule für Bildende Künste Dresden als Rektor vorstand. Beinahe en passant  entsteht dabei ein facettenreiches Bild der Wendejahre. Ein kenntnisreicher Text des Kunsthistorikers Bernd Küster führt in das künstlerische Werk Heisigs ein. Frank Walther, seit über zwei Jahrzehnten Drucker der Lithografien Heisigs, berichtet über die Zusammenarbeit mit dem Künstler. Schließlich runden umfangreiche biografische und bibliografische Angaben das Buch ab.
 

Katalog Johannes Heisig

 

 

120 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen
Preis: 20,00 €

ISBN 3-87584-981-7


 

 

Johannes Heisig
Ich geh und suche mit Verlangen

Der Katalog erscheint zur gleichnamigen Ausstellung 2005 in Eisenach und Marburg und resumiert die Ergebnisse aus der Zeit der Berufung zum Stadtgast Eisenachs im Sommer 2004. Neben Reproduktionen der entstandenen bildnerischen Arbeiten vermitteln Fotos und tagebuchähnliche Notizen interessante Hintergrundinformationen.

Ich geh und suche mit Verlangen

 

 

112 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und Texten von Gerhard Schneider, Reinhard Lorenz, Hermann Glaser und Johannes Heisig und einem Fotoessay von Axel Küstner
Hrsg. Stadtverwaltung Eisenach 2005
Preis: 15,00 €

ISBN 3-00-016517-7